Foto: Uwe Niklas
Foto: Uwe Niklas

Max Mutzke

Foto: Dirk Messner

Bekannt geworden als Gewinner von Stefan Raabs Talentshow, lässt sich Max Mutzke heute nicht mehr aus der deutschen Musiklandschaft wegdenken. Der gebürtige Schwarzwälder hat sich als R ’n’ B und Soulsänger einen Namen gemacht und versteht es, sein Publikum in den Bann zu ziehen. Ob mit dem Trio „monoPunk“, einem Streichquartett oder mit Big Band – Max Mutzkes Repertoire ist vielseitig. Sein musikalisches Können wurde bereits durch viele Auszeichnungen, mit einer Platzierung beim Eurovision Song Contest oder der Verleihung der Goldenen Stimmgabel als bester Solist geehrt. Wolfgang Haffner produzierte 2012 Mutzkes Album „Durch Einander“.
Mit seinem neuen Album „Colors“ hat Mutzke eine klingende Zeitreise und ein Stück Unvergänglichkeit geschaffen. Die zwölf Stücke aus „Colors“, in einem intensiven Studio-Jahr produziert, eingespielt, gereift und geschliffen, sind größtenteils Coverversionen: „Hip-Hop-Hits zu Motown-Songs“ war die Initialzündung. Aber auch zwei neue Stücke wie zum Beispiel „Zu Dir Komm ich Heim“ sind entstanden. Es fügt sich nahtlos in die Reihe der denkwürdigen Chart-Hits auf diesem Album ein, vor allem weil es ein wohliges Empfinden von allumfassendem „Soul“ verbreitet.

nach oben